Grillparty mal anders

Grillparty mal anders

Die lauen Sommerabende beginnen und die ersten Grillpartys steigen. Wieder einmal denkt jeder, dass der Veganer hierbei auf der Strecke bleibt und dass er oder sie nicht einmal mehr das Grillen genießen kann. Tatsächlich gibt es jede Menge Möglichkeiten auch als Veganer einen gemütlichen Grill Abend zu genießen.

Grillen als Veganer

Normalerweise liegt vor allem eines auf dem Grill: Fleisch und vielleicht noch etwas Fisch. Doch das muss es noch lange nicht gewesen sein. Immerhin gibt es jede Menge leckeres Gemüse, dass gegrillt einfach hervorragend schmeckt. Haben Sie schon einmal Pilze mit etwas Knoblauch und Öl in Alufolie eingewickelt und auf den Grill gelegt? Nein? Dann sollten Sie es auf jeden Fall einmal probieren und das gilt nicht nur für Veganer, sondern auch für Fleischesser. Wer gerne Zucchini isst, kann diese ein paar Stunden vor dem Grillen in Streifen schneiden, etwas Würzen und in Öl einlegen. Diese sind auf dem Grill ganz schnell durch und schmecken einfach hervorragend. Sie können natürlich auch Gemüsespieße machen und hier ihre Favoriten miteinander kombinieren.

Für viele ist beim Grillen natürlich auch das leckere Brot und die unterschiedlichen Soßen ein absolutes Highlight. Als Veganer können die meisten Soßen leider nicht gegessen werden. Doch auch hierfür gibt es leckere Alternativen. Sie können die Soßen entweder mit veganen Zutaten selber machen, oder jedoch in einem Biosupermarkt einkaufen. Das gleiche gilt auch für Bratwürstchen oder gar Nackensteaks. Tatsächlich gibt es mittlerweile nichts mehr, was es nicht gibt. Da der Veganismus immer größer wird, gibt es auch immer mehr Ersatzprodukte, welche vor allem in Biosupermärkten, aber auch immer häufiger auch in normalen Supermärkten zu finden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.